Meine berufliche Laufbahn war immer geprägt von meiner unmittelbaren Präsenz und der Ruhe die von dieser Präsenz auszugehen vermag.

Als jungem Mann machte es mir diese Ruhe möglich im hektischen Betrieb von österreichischen Film- und Fernsehproduktionen als Requisiteur zu arbeiten und über diese eigentliche Aufgabe als Requisiteur (die Beschäftigung mit materiellen Dingen) hinaus, diese meine mir eigene Ruhe und Gelassenheit in die Atmosphäre der Teams von Schauspielern, Regisseuren und Art-Direktoren im täglichen Zusammenwirken einfliessen zu lassen und so zu einem konstruktiven Umgang beizutragen.

Als nächste Station wählte ich ein Feld, das näher an Menschen und etwas geruhsamer meine Ruhe und Präsenz zu nutzen vermochte.
Als Erwachsenbildner hielt ich im Auftrag des AMS Kurse für arbeitsuchende Menschen ab, mit dem Schwerpunkt EDV Training und im Weiteren dann in Form von Einzel- und Gruppencoachings mit Langzeit Betroffenen, kam ich meiner heutigen Ausrichtung immer näher.

In der Cranio Sacralen Biodynamik habe ich einen Zugang zu Menschen gefunden, jenseits von Worten, Logik und Argumenten, der das Wunderbare in jeder und jedem Einzelnen würdigt und die Eigenverantwortlichkeit belässt.